Archiv für“Blog” Kategorie

Sicherheit

Sicherheit

Bild – Rebecca Hansen, Fotograf – Kirsches Fotografie

IIn unsicheren Zeiten suchen wir nach Sicherheit.
Oft suchen wir diese Sicherheit im Außen und in Handlungen, die uns kurz die Welt vergessen lassen. Ein Abdeckstift unserer eigentlichen Gefühle.
Diese Strategien sind ganz unterschiedlicher Natur – ob Shoppen, Rauchen, Alkohol, Zocken, soziale Medien, Prokrastination etc., die Möglichkeiten sind unzählig.
An sich sind die Aufzählungen nichts Schlimmes, sie können schön und sogar teilweise notwendig sein.
Aber wenn du ehrlich bist und in dich hinein hörst, hast du dir mit deinem Abdeckstift nie etwas Gutes getan, weil deine Handlung nichts mehr mit Genuss zu tun hatte, sondern mit dem Aspekt vermeintliche Sicherheit zu erschaffen durch  Ablenkung, Vermeidung, und Verdrängung. Aus Angst, es ohne nicht schaffen zu können.

AAber damit liegst du falsch, es ist nicht dein Abdeckstift welcher dir Stärke, schöne Momente und Ausgleich schenkt. Du selbst bist es. Du warst es schon immer und wirst es immer sein.
Du glaubst nur, dass du die Zigarette brauchst, die tägliche Flasche Sekt am Abend, die stundenlange Realitätsflucht durch exzessives Online Gaming oder das neue Kleid, wenn der Tag nicht so lief.

Vielleicht hast du sogar schon einmal versucht es anders zu machen und es ist dir nicht gelungen.
Das ist ok, denn dein Verhalten hat sich zu einer unbewussten Routine entwickelt, die du gar nicht mehr hinterfragst. Somit bist du dabei, etwas Neues im Leben zu lernen. Wie ein Kind, dass Laufen lernt.
Doch was passiert diesem Kind? Genau, es stürzt, es wankt und es läuft!

GGib nicht auf, wenn du mal wieder in alte Muster verfallen bist.
Steh auf und es wird Schritt für Schritt leichter werden.
Suche dir am Anfang eine Hand, die dich mitführt. Das kann ein Mensch sein, oder Meditation, ein neues Hobby, neue Erlebnisse, Sport etc.
Verbiete dir nichts, das musst du nicht. Erlaube dir stattdessen, frei zu entscheiden, was du wirklich gerade benötigst für dein Glück und was dir wirklich hilft.


Du tust es für dich!

Erschaffe Dir Vitalität durch eine pflanzenbasierte und energiereiche Ernährung.

Erlange Leichtigkeit durch Bewegung und stärke Deinen Geist durch effektive Skills.

Finde das Glück in Dir! Der Weg zu Deiner Intuition.
Annika von AchtSam Gesundheitsmanagement.
Managerin für angewandte Gesundheitswissenschaften

Veranstaltung Gesunde Ernährung

Veranstaltung Gesunde Ernährung

Der Freitag steht ganz unter dem Motto „Gesunde Ernährung und essbare Wildpflanzen“
Doch, was bedeutet gesunde Ernährung überhaupt?
Die Medien sind voller Ratschläge. Alles klingt nur noch nach Verzicht, wenn man gesund leben möchte.

In unserer Gesellschaft wird Ernährung aktuell fast nur mit Kalorien und Energiezufuhr in Verbindung gebracht und ob wir davon zunehmen oder abnehmen. Das ist sehr schade, denn Nahrung hält uns nicht nur durch Energie am Leben, sondern sie erhält unsere Gesundheit, beeinflusst unser Hautbild und das Gewicht, reguliert die Hormone, mobilisiert das Immunsystem, bestimmt wie wir altern und unsere Fitness sowie das psychische Wohlbefinden und so vieles mehr. Das was du isst beeinflusst dein Innenleben und deine Außenwirkung. Das Thema ist so einfach und doch so kompliziert im Alltag.

Gemeinsam mit *Wildrausch*(Link) werden wir dir mit Freude, Licht ins Dunkel bringen.
Ich spreche darüber, welchen Einfluss Ernährung auf dein Leben und dein Wohlbefinden hat. Welche Rolle dabei der Darm spielt und warum Kalorienzählen nur bedingt beim Abnehmen hilft.
Hast du schon mal etwas von einem Hungerstoffwechsel gehört?

Dein Körper ist der Tempel deiner Seele und er verdient mit Freude verwöhnt zu werden!
Ob Bienen zu Arbeiterinnen werden oder sich zu einer Königin entwickeln, ist eine Frage, wie die Larve ernährt wird.

Christine Rauch von *Wildrausch* (Link) spricht u.a. noch über essbare Wildpflanzen. Was sie dir noch zu berichten hat, erfährst du bei ihr. Es lohnt sich nachzusehen!

Für Rückfragen kontaktiere mich gerne.
Liebe Grüße deine Annika von AchtSam Gesundheitsmanagement
Managerin für angewandte Gesundheitswissenschaften

Terminmöglichkeiten sind:
(Achtung die Platzzahl ist aufgrund von Corona auf max. 10 Teilnehmer begrenzt)

09:00 – 10:45 Uhr
11:00 – 12:45 Uhr
13:00 – 14:45 Uhr
15:00 – 16:45 Uhr

15,-€ je Kurs und Teilnehmer*in

Weitere Kurse und was du in der Gesundheitswoche noch entdecken kannst, erfährst du hier:

https://asariabiel.de/kurse-seminare-raumfurgluck/

Bitte anmelden unter: herzblickk.asariabiel@gmail.com

Das kleine Schwarze

Das kleine Schwarze

DDas kleine Schwarze geht immer – sagte bereits Coco Chanel.
Ob ich damit jetzt mein Mountainbike meine, mein Kleid oder beides, kannst du dir aussuchen. Ich war schon immer ein Fan von Kontrasten und von Kontrasten hat auch der folgende Beitrag ein bisschen etwas.

Ich möchte den Beitrag mit einem weiteren Zitat einleiten, denn Coco Chanel sagte auch:

Wer sich in der eigenen Gesellschaft nicht wohl fühlt, hat gewöhnlich ganz recht.

Das sind harte Worte. Denn schreibe und spreche ich nicht oft über Selbstliebe und Persönlichkeitsentwicklung durch ein positives Mindset? Dieser Satz klingt nicht gerade nach Wohlwollen einem selbst gegenüber.
Wie ist das jetzt mit der Selbstliebe? Heißt es nicht, du bist gut, so wie du bist? Und dann hast du plötzlich recht, wenn du dich selbst gerade nicht ausstehen kannst?
Das scheint auf den ersten Blick vollkommen paradox und widersprüchlich.

Doch beides passt zusammen und gehört zueinander.

SSelbstliebe bedeutet, dass du dich selbst akzeptierst mit deinen Stärken, deinen Eigenheiten und akzeptierst, dass du nicht jeden Tag zu jeder Stunde und Minute perfekt sein musst. Wenn du lernst, dir selbst und anderen zu verzeihen, bist du in der Lage, dich zu verändern, die Schönheit im Augenblick wahrzunehmen, frei zu lachen und zu strahlen.

Neid, Missgunst und Eifersucht werden fremd für dich. Du befreist dich von diesen Energiefressern und negativen Gefühlen. Denn das! sind die Momente, in denen du dich nicht lieben kannst, weil du keine Liebe fühlst. Anderen und besonders nicht dir gegenüber. Es ist doch schade und klingt für mich sehr traurig, die kostbare Lebenszeit damit zu verbringen, die eigene Energie und Aufmerksamkeit auf das zu richten, was du augenscheinlich nicht bist oder hast. Verschleudere deine kostbaren Energien und deine Ressourcen nicht mit einem Fokus auf ein Außen, welches dich nur zum Vergleichen bringt und negative Emotionen mit sich zieht.

SSelbstliebe bedeutet genauso, sich zu hinterfragen. Ist das, was du tust und denkst für dich im wohlwollenden Sinn nützlich? Selbstliebe bedeutet nicht, ohne Rücksicht auf Verluste seinen Stiefel durchzuziehen und nur für sich selbst zu leben. Denn auch das hat nichts mit Selbstliebe, sondern mit kompensierter Bereicherung zu tun. Es ist nicht wohlwollend und dienlich, wenn du dann einsam und allein bist und der Sinn des Lebens nur daraus besteht, diese Leere zu füllen.

Wäre das dann das Leben, auf das du mit 70 zurückblicken möchtest? Handle aus Liebe zu dir und zu anderen und du wirst spüren, wie hoch dein Potenzial ist und wie weit deine Möglichkeiten reichen.

WWenn du lernst, dich anzunehmen, so wie du im Augenblick bist, werden deine Ängste und der innere Druck weniger, weil du dir erlaubst, menschlich zu sein und weißt, es ist ok. Nutze deine Energien, um dich auf deinen Weg zu begeben: Schritt für Schritt.
Das Leben bedeutet, auf dem Weg zu sein und du tust das, was dir in dem Moment, in dem Augenblick möglich ist. Verweile mit deiner Aufmerksamkeit nicht in der Zukunft und lasse dich nicht durch Gedanken und mögliche Hürden ausbremsen. Blicke auf das, was jetzt möglich ist und bringe dein Leben ins Rollen.

Auch zurück zu blicken, zu bereuen und sich zu denken: „Ach, hätte ich nur“, lässt dich in der Vergangenheit leben, verschwendet deine Energie und bremst dich aus. Ja, vielleicht wären die Dinge anders verlaufen, aber scheinbar hat dir in diesem Augenblick die nötige Erfahrung, das Wissen oder schlichtweg die Energie gefehlt. Mit dem Fokus auf der Vergangenheit kannst du deine Zukunft und dein Hier und Jetzt nicht gestalten. 
Erlaube dir und auch anderen zu leben, menschlich zu sein in all deiner Vielfalt und mit all deinen Kontrasten.

Lache und strahle aus deinem Herzen und mit dem gesamten Körper.

Erschaffe Dir Vitalität durch eine pflanzenbasierte und energiereiche Ernährung.

Erlange Leichtigkeit durch Bewegung und stärke Deinen Geist durch effektive Skills.

Finde das Glück in Dir! Der Weg zu Deiner Intuition mit Annika von AchtSam Gesundheitsmanagement.

Dir gefallen meine regelmäßigen Beiträge und Impulse? Du möchtest mich in meiner Arbeit unterstützen und mir meinen Kaffee und Nüsse finanzieren. Über diesen Link kannst du mich supporten. Als Dankeschön folgen weitere Inspirationen zum Lesen, Hören, Sehen und hoffentlich auch bald wieder zum Anfassen.

https://app.influnate.com/u/AchtSam

Girls just wanna have fun

Girls just wanna have fun

Weil du nie zu alt für etwas bist!

*keine Werbung trotz Markenerkennung

EEs ist nie zu spät, dein Leben zu ändern oder Neues zu probieren.Unser Gehirn kann auch mit 60 noch Neues lernen. Das was uns Grenzen setzt, ist der eigene Kopf!
Durch das, was uns weisgemacht wurde, wie das Leben zu laufen hat und zu was wir in der Lage sind.

Lass dir nicht von anderen deine Grenzen setzen. Du kennst dein Potenzial am besten!

Hatte ich schiss, als ich das erste Mal mit 31 auf ein Mountainbike gestiegen bin und meinen ersten Trail gefahren bin?
Na klar, aber ich bin über mich hinausgewachsen und freue mich jedes Mal ein Stück mehr an Mut, Selbstvertrauen und Stolz zu gewinnen.

AAuch ich stoße im Leben immer wieder auf meine eigene Mauer und auch Menschen, die diese schön befestigt sehen wollen. Es wäre gelogen, wenn ich behaupte dies würde mich nicht herausfordern.

Doch, wie soll ich Menschen zu mehr Mut, Gesundheit und Lebensfreude Freude verhelfen, wenn ich dies akzeptieren würde.

Wie soll ich mir den Traum einer Selbstständigkeit ermöglichen, wenn ich den Menschen glauben schenke, die mich klein halten wollen.

Also ran mit der Abrissbirne und mit einem Augenzwinkern dem Leben entgegen.

Auch du hast dein Leben in der Hand.

Ich freue mich, dich auf deinem Weg zu begleiten.

Erschaffe Dir Vitalität durch eine pflanzenbasierte und energiereiche Ernährung.
Erlange Leichtigkeit durch Bewegung und stärke Deinen Geist durch effektive Skills.Finde das Glück in Dir!
Der Weg zu Deiner Intuition mit Annika von AchtSam Gesundheitsmanagement.

Dir gefallen meine regelmäßigen Beiträge und Impulse? Du möchtest mich in meiner Arbeit unterstützen und mir meinen Kaffee und Nüsse finanzieren. Über diesen Link kannst du mich supporten. Als Dankeschön folgen weitere Inspirationen zum Lesen, Hören, Sehen und hoffentlich auch bald wieder zum Anfassen.

https://app.influnate.com/u/AchtSam

Teil 3 Aufblühen statt Altern – wie Nährstoffe dein Leben beeinflussen. Spermidin

Teil 3 Aufblühen statt Altern – wie Nährstoffe dein Leben beeinflussen. Spermidin

UUnd schon sind wir beim letzten Teil der „Aufblühen statt Altern – wie Nährstoffe dein Leben beeinflussen“ Reihe. Im ersten Teil ging es um die Fettsäure Omega 3 und welchen erstaunlichen Mehrwert sie für den Körper bietet. Teil 2 hat von dem aus der Schönheitsbrache bekannten Q10 und dessen aktivierte Form Ubiquinol gehandelt. Beide Nährstoffe haben durch ihre gesundheitsförderlichen Effekte und ihre antientzündliche Wirkung Einfluss auf unsere Vitalität und Gesundheit. Denn Entzündungsprozesse, Krankheit zehren an uns und beschleunigen den Alterungsprozess sowie degenerative Erkrankungen. Durch Hygiene und Medizin werden wir alle immer älter und haben eine Lebenserwartung von um die 80 Jahre. Wäre es da nicht schön, diese Tage auch voll genießen zu können? Ich möchte das. Ich möchte alt werden. Wäre es nicht schön, auch mit 75 bis 80 die große weite Welt noch einmal zu bereisen, ein neues Hobby zu starten und mit seinen Enkeln zu toben oder Radtouren zu machen? Ich möchte mit 120 mit einem Lächeln einschlafen. Für diese Ziele ist es wichtig, dass der Körper nicht schon vorab durch Herausforderungen gänzlich ausgebrannt und kaputt ist. Deswegen finde ich es so wertvoll, wieviel wir mit Ernährung und Lebensstil beeinflussen können. Der Körper und die Psyche stehen dabei in starker Wechselwirkung.

EEine wichtige Rolle für ein langes und vitales Leben spielt dabei Spermidin im Körper, welches die Telomerase aktiviert. Ich vermute, dass gerade zwei Fragen aufkommen: einmal „Telo…, was?“ und ja, Spermidin wurde von Sperma abgeleitet, weil es als erstes in Sperma entdeckt wurde, daher die Namensähnlichkeit.

Spermidin wird als der Heilige Gral bezeichnet oder als Jungbrunnen schlecht hin. Was es damit auf sich hat, werde ich euch erklären. Dazu möchte ich mit dir in die Welt der Gene und DNA mit einem anatomischen, spannenden und kleinen Exkurs, eintauchen. Die Gene sind das Lego unseres Körpers.

Wenn du die ersten beide Teile verpasst hast, kein Problem – hier folgen die Links.

Teil 1 Aufblühen statt Altern – wie Nährstoffe dein Leben beeinflussen. Omega 3

https://achtsamgesund.de/?p=1194

Teil 2 Aufblühen statt Altern – wie Nährstoffe dein Leben beeinflussen. Q10/Ubiquinol

https://achtsamgesund.de/?p=1211

Das Lego des Körpers – Gene, DNA und Telomere

DDeine DNA, oder auch DNS (Desoxyribonucleinsäure) ist wie eine kleine Perlenkette in jeder deiner Zellen, im Zellkern zu einem filigranen Knäul (Chromosomen) zusammengefaltet. Die DNA besteht aus vielen Genen. Gene sind die Abschnitte und bestimmte begrenzte Bereiche der DNA. Die Gene sind allerdings nicht gleichzeitig aktiv. Du kannst sie dir wie einen Auftraggeber mit einem Bauplan vorstellen. Je nachdem, welches Gen aktiv ist oder aktiviert wird, entwickelt sich die Zelle zu einer beispielsweise Leber-, Haar- oder Herzzelle. Aber nicht nur der Bauplan ist in unseren Genen gespeichert, sondern auch Prozesse im Körper, die unsere Psyche und Gesundheit beeinflussen können. Das sind dann oft Anteile die vererbt werden oder Traumata, die sich stark in die Gene einbrennen. Dieser Bereich nennt sich Epigenetik. Ein sehr spannendes Feld, welches beschreibt, wie unser Legobauplan und deren Ausführung durch bspw. Umweltfaktoren beeinflusst wird, aber eben auch, wie wir das Programm und die Pläne zu unseren Gunsten beeinflussen können. Denn durch gewisse Botenstoffe lassen sich Gene an- oder abschalten.

WWir haben 46 Chromosomen in unserem Körper. Diese beinhalten die DNA mit den Genabschnitten. Die Chromosomen werden von den sogenannten Telomeren geschützt. Du kannst dir das vorstellen wie Kappen, die auf den Chromosomen aufsitzen. Die Telomere haben eine bestimmte Länge und diese Länge bestimmt über die Länge(!) und die Qualität(!) unseres Lebens. Mit unserem genetischen Code sind wir in der Lage 120 zu werden, um dann mit Lachfalten zu sterben. Dadurch bestimmen Telomere das biologische Alter. Also nicht das Alter, was durch die Jahre gezählt wird, sondern wie vital der Organismus ist. Überspitzt gesagt ist es möglich, mit etwa 60 die Vitalität einer 40-Jährigen zu haben oder mit 20 bereits das biologische Alter eines 40-Jährigen zu haben. Die Telomere bestimmen somit, wie wir altern, wie fit und gesund wir sind.

DDas schöne ist, die schützenden Telomere teilen und regenerieren sich über die Dauer unseres Lebens immer wieder. Doch durch bestimmte Faktoren, wie Umwelteinflüsse, Stress, Lebensstil und die falsche Ernährung können sie daran gehindert werden. Durch Entzündungsprozesse werden die Telomere abgebaut und können sich nicht regenerieren.
Wenn die Chromosomen in der Folge ohne Schutz frei liegen, kann die Zelle nicht mehr richtig arbeiten und der Körper und der Organismus werden krank, weil der Zelle ihr genetischer Auftragsplan fehlt. Dadurch verliert sie ihre Funktion.
In Folge kommt es zu den sogenannten Alterserkrankungen wie Alzheimer, Krebs oder andere systemische Leiden. Es müssen nicht immer gleich die schweren Krankheiten daraus werden, aber auch die Vitalität, Kraft, Kreislauf und Motivation und Konzentration werden beeinträchtigt. Dadurch sinkt die Lebensqualität. Alt werden bedeutet nicht leiden und kranksein. Leider ist bei uns das Altern sehr negativ besetzt. Wir assoziieren alt mit gebrechlich, leiden und krank. Dabei ist altern aufblühen und reifen.

DDurch die Erforschung der Hirnstrukturen ist es erwiesen: Wir haben mehr Einfluss auf unser Wohlbefinden als wir glauben und uns beigebracht wurde.

Unser Körper, dein Körper ist ein sensibles System, welches auf gestörte Interaktion zwischen den Zellen mit Entzündung und Krankheit reagiert. Gleichzeitig hält der Körper so wahnsinnig effektive Reparaturmechanismen bereit, wenn wir ihn nur lassen und in seinen Ressourcen stärken. Eigentlich erfahren wir täglich große Kämpfe und Prozesse im Körper mit entzündeten und deformierten Zellen, aber das Bemerken wir nicht, wenn unser Körper genügend Kraft, Vitalität und Kapazität besitzt, so dass wir genügend Energie für die Herausforderungen des Lebens haben.

Spermidin

Welche Mechanismen u.a. Einfluss auf den Alterungsprozess haben, haben wir jetzt geklärt. Doch was hat das Ganze jetzt mit Spermidin zu tun?
Wie oben beschrieben, wird Spermidin als der heilige Grahl der Jugend bejubelt und als Jungbrunnen schlechthin.
Natürlich ist das Quatsch, allerdings versinnbildlicht es die Funktion sehr schön. Denn die ist großartig!

DDiese kleine Substanz unterstützt viele Prozesse, die uns jung, vital und vor allem gesund halten. Spermidin ist der Schutz der Telomere, damit diese sich nicht abbauen oder sich wieder aufbauen können. Dieser Schutzprozess nennt sich Telomerase*. Daran leitet sich das Symbolbild der ewigen Jugend ab.

Doch Spermidin hat noch weitere wunderbare Eigenschaften, die unsere Lebensqualität verbessern. Wenn du dich an Teil 2 (Link siehe oben) erinnerst, hast du schon einmal etwas von der Autophagie, im Zusammenhang mit Q10 gehört. Die Autophagie unterstütz die Apoptose (der programmierte Zelltod). Das Immunsystem wird unterstützt, die fehlerhaften Zellen, die für Unruhe im Körper sorgen, zu eliminieren, zu säubern und an anderer Stelle wieder zu verarbeiten. Wichtig ist hier, dass die Zelltrümmer wieder verarbeitet werden und verbaut. Damit keine neuen Entzündungsprozesse entstehen.
Denn, wie du bereits weißt, sind Entzündungen im Körper dafür verantwortlich, dass das Wohlbefinden sinkt, weil der Körper seine Energien und Ressourcen komplett auf sich richten muss und im schlechtesten Fall kommt er nicht hinterher und wir werden krank.

Spermidin und Lebensmittel

SSpermidin ist eine Verbindung aus Aminosäuren, also Eiweißen. Entdeckt wurde es zuerst in Spermien, daher die Namensähnlichkeit.
Hier ist es auch in einer hohen Konzentration vertreten mit 60mg/kg. Was ja auch sehr sinnvoll ist, denn im Samen gibt der Mann seiner Erbinformation, seine DNA mit ab. Spermidin schützt diese Information und hält die Zellen und Informationen jung und fehlerfrei. Weiterhin unterstützt es den Prozess der Fortpflanzung, in dem es an der Scheidenwand eine fördernde Immunreaktion hervorruft, die den Befruchtungsprozess begünstigt.
Spermidin kommt nicht nur im Körper vor, sondern ist auch zahlreich in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten oder einem gut gereiften Käse. Pflanzliche Nahrungsmittel mit einem nennenswerten Anteil sind Mango, Kartoffel, Weizenkeime, Soja, Pilze, Reiskleie, Kichererbsen, Äpfel, Pinienkerne, Grapefruit, Erbsen, Brokkolie etc.

Telomeraseerhöhung – die DNA schützen

DDas schöne ist, die Erhöhung der verjüngenden Telomerase lässt sich nicht nur durch die Zufuhr von Spermidin erreichen. Wir können auf verschiedenen Ebenen Einfluss nehmen und zusätzlich lecker Essen.

Eine signifikante Wirkung auf den Jungbrunnenprozess haben eine pflanzliche Ernährung, Ausdauersport (Kraftsport hat andere Vorzüge), Entspannung, Meditation und Fasten. Spermidin wird auch als Fastenmimetika bezeichnet (also als Medikament zum Auslösen des gleichen Prozesses, wie beim Fasten). Eine reine Spermidin zufuhr wird den Fastenprozess nicht ersetzen können. Denn im Fasten werden spezielle Gene an- und abgeschaltet die weitere Reparaturmechanismen steuern. Jedoch wirkt Spermidin auch hier unterstützend und sollte im Alltag nicht fehlen.

Abschluss

IIch finde es beruhigend zu wissen, dass wir unseren Genen nicht komplett unterlegen sind und eine eigene Handhabbarkeit und Verantwortung für uns übernehmen können.

Du hast dein Leben in deiner Hand.

Wer für sich das Gefühl hat, einen erhöhten Bedarf zu haben, kann mich gerne ansprechen oder findet hier die entsprechenden Supplemente auf einer natürlichen komplexen Basis. Viel Spaß beim Stöbern.

https://annikapasold.ringana.com/produkt/beyond-spermidine/

Bei Erkrankungen bitte immer einen Arzt oder Heilpraktiker zu Rate ziehen. Nahrungsergänzungsmittel dienen keinen therapeutischen Einsatz und sollten nie ohne Rücksprache mit einer Fachperson überdosiert eingenommen werden. Sie dienen der Unterstützung und Ergänzung zum Lebensalltag

DDir gefallen meine regelmäßigen Beiträge und Impulse? Du möchtest mich in meiner Arbeit unterstützen und mir meinen Kaffee und Nüsse finanzieren. 😉 Über diesen Link kannst du mich supporten. Als Dankeschön folgen weitere Inspirationen zum Lesen, Hören, Sehen und hoffentlich auch bald wieder zum Anfassen. 🙂

https://app.influnate.com/u/AchtSam

Erschaffe Dir Vitalität durch eine pflanzenbasierte und energiereiche Ernährung.

Erlange Leichtigkeit durch Bewegung und stärke Deinen Geist durch effektive Skills.

Finde das Glück in Dir! Der Weg zu Deiner Intuition mit Annika von AchtSam Gesundheitsmanagement.

* Die Telomerase ist ein Enzym des Zellkerns, welches aus einem Protein- (TERT) und einem langen RNA-Anteil (TR) besteht und somit ein Ribonucleoprotein ist. Dieses Enzym stellt die Endstücke der Chromosomen, die sogenannten Telomere, wieder her.

Teil 2 Aufblühen statt Altern – wie Nährstoffe dein Leben beeinflussen. Ubiquinol – Q10

Teil 2 Aufblühen statt Altern – wie Nährstoffe dein Leben beeinflussen. Ubiquinol – Q10

In Teil 1 ging es darum, dass unsere Nahrung einen wesentlich weitgreifenderen Einfluss auf unseren Körper hat als die reine Energiezufuhr in Form von Kilokalorien.
Wie am Beispiel von der unscheinbaren Omega-3-Fettsäure zu sehen ist, welches durch die antiinflammatorische Wirkung eine große Rolle in der Entzündungshemmung spielt. Dadurch stützt sie unsere Gesundheit und ist ein Schutz für die Nervenzellen. Dies dient wiederum dem Aufbau und der Entwicklung des Gehirns, was sich in unserer Konzentration und Merkfähigkeit bemerkbar macht.

Den gesamten Beitrag findest du unter – https://achtsamgesund.de/?p=1194

IIch kann es nur immer wieder sagen und bleibe im Staunen hängen: Der Einfluss unserer Ernährung auf unser Leben und die Zusammenhänge sind komplexer als gedacht und doch ist Ernährung so simple. Die richtige Wahl und Zubereitung der Lebensmittel sorgt nicht nur für mehr Vitalität, Energie und Wohlbefinden, sondern auch für Geschmackserlebnisse, die wirklich glücklich machen und das Schöne ist, ohne das einem danach schlecht ist. 😉

Das, was es schwierig macht, ist die Werbung, die Märkte die uns so viel Plunder andrehen und suggerieren eine gesunde Ernährung fetzt nicht, ist langweilig und macht nicht satt. Oder die unzähligen neuen Ernährungskonzepte und Diäten, die in gewissen Lebenssituationen sinnvoll sein können, aber nicht für die Dauer geeignet sind. Wodurch viel Halbwissen im Internet kursiert. Doch dazu in einem anderen Blogbeitrag mehr.

Ein kleiner Exkurs

BBevor ich auf den Nährstoff, das Coenzyms Q10 und die aktivere Form Ubiquinol eingehe, möchte ich einen kleinen Exkurs zu einem kleinen Baustein deines Körpers starten.

Wir bestehen aus Abermillionen von Zellen und in jeder einzelnen dieser kleinen Zelle befindet sich ein noch kleineres Energiekraftwerk. Dieses Kraftwerk, die sogenannten Mitochondrien halten uns am Leben, denn hier findet der Energie- und Stoffwechsel statt.  Dies wird auch als Zellatmung bezeichnet und durch das Wort Atmung, denke ich, wird die Bedeutung sehr klar signalisiert, ohne auf die weitere biochemische Bedeutung einzugehen. Denn ohne diese kann kein Leben stattfinden. Deswegen benötigen wir gesunde Zellen mit einem funktionierenden Kraftwerk. Wenn die Zellatmung nicht mehr funktioniert, werden wir krank. Wir bekommen diffuse Entzündungen, die sich zu chronischen und entzündlichen Erkrankungen entwickeln können. Dies wiederum kann zu Krebs und einer verfrühten Sterblichkeit führen.

OOrgane mit hohem Energiebedarf, das heißt die, die mehr als nur für Lebensqualität sorgen, sind zuerst betroffen, wenn die Prozesse gestört sind. Dazu zählen das zentrale Nervensystem wie das Gehirn sowie die inneren Organe Herz, Niere und Leber. Aber auch die Skelettmuskulatur, Augen und das Steuersystem der Hormone. Das Bewusstsein, wie komplex unser Körper funktioniert, ist faszinierend und vielleicht auch beängstigend. Unser Körper benötigt ein Gleichgewicht, eine Homöostase. Ein Ungleichgewicht schafft nicht immer gleich eine starke Krankheit, kann jedoch auf Dauer negative Auswirkungen haben. Die gute Nachricht ist, dieses System funktioniert nicht nur im negativen Sinne komplex, sondern du hast die Möglichkeit über kleine Schritte und Prozesse, dich und deinen Körper zu stärken und deine Vitalität zu erhalten.

Coenzym Q10 und die aktivierte Form Ubiquinol

DDieses Enzym ist in allen menschlichen Zellen enthalten und es existieren bereits zahlreiche Studien und für die Belegung der Wirkung hat der Chemiker Peter D. Mitchell den Nobelpreis erhalten.

Ubiquinol ist vereinfacht gesagt Q10, nur dass es eine höhere Bioverfügbarkeit hat und im Körper eine direkte Anwendung findet. Für die Umwandlung von Q10 benötigt der Körper ausreichend Seelen und Zink. Die Speicher von Q10 sind nach 30-33 Stunden wieder leer. Natürlich bestimmen hier Lebensstil- und Umweltfaktoren auch den Bedarf. Der Verbrauch ist weiterhin abhängig von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, psychische Belastungen und bestehenden Entzündungen.

Beachte, der Lebensstil und Lebensmittel haben u.a. durch den Säure-Basen-Haushalt, wie bereits erwähnt, einen großen Einfluss auf Entzündungsprozesse. Hierzu dann in einem späteren Blogbeitrag mehr.

Wirkung im Körper

ZZellen kommunizieren miteinander und sorgen für einen Informationsaustauch über die Zellmembran, dies ist die Schutzhülle und Haut der Zelle. Wie genau das die Zelle macht und auf welche Weise, wird gerade in Studien geprüft. Wichtig für uns ist, dass Zellen nicht nur ihr eigenes Leben haben, sondern in Kontakt stehen und sich gegenseitig beeinflussen. Sie fungieren in unserem Körper wie ein Team und dieses Team ist so sensibel wie stark.
Wenn eine Zelle „krank“ wird, ist es wichtig, dass diese sich regeneriert oder aufgelöst und im Körper recycelt wird. Denn, wenn dies nicht stattfinden kann, entstehen wie oben beschrieben Dysbalancen im Körper, die zu Krankheiten führen können. Dabei wirkt Q10 unterstützend, denn es fördert die essenzielle Immunmodulation durch Kontaktinhibition (Hemmung) von Krebszellen, durch die Apoptose (programmierter Zelltod) bei dem auch, was ein wesentlicher Bestandteil ist, die Zelltrümmer wieder verarbeitet werden und verbaut, damit keine neuen Entzündungsprozesse entstehen. Vereinfacht gesagt: Das Immunsystem wird unterstützt, die fehlerhaften Zellen, die für Unruhe im Körper sorgen, zu eliminieren, zu säubern und an anderer Stelle wieder zu verarbeiten.

EEine weitere spannende Wirkung von Q10 ist die Neutralisierung der freien Radikale, wodurch eine weitere antiinflammatorische Wirkung (Entzündungshemmung) gewährleistet wird. Das ist auch die Grundlage in der Schönheitskosmetik, damit Zellalterung und somit die Hautalterung gebremst werden. Aber nicht nur das dient unserem strahlenden Hautbild, auch durch die Förderung der Proteinfaltung durch Disulfidbrücken wird die Kollagensynthese aktiviert und das sorgt wiederum für ein glattes Hautbild.

Aus diesem Grund ist Q10 vielen ein Begriff, weil es in der Schönheits- und Kosmetikbranche sehr beliebt ist. Wobei trotzdem zu beachten ist, dass in vielen Kosmetik und Nahrungsergänzungsmitteln, der effektive Anteil an Q10 verschwindend gering ist und mehr der Vermarktung als der Wirkung dient. Ebenfalls zu beachten sind auch die Voraussetzungen des Körpers, diesen Anteil an Q10 in die aktive Form Ubiquinol umzuwandeln.

BBevor ich dazu kommen, in welchen Lebensmitteln Q10 vorhanden ist, noch ein weiterer Lifehack. Es kann sinnvoll sein, Ubiquinol zu substituieren, während und nach der Antibiotikaeinnahme. Denn Mitochondrien bestehen aus Bakterien. Sie sind die abgekapselte Urform der Bakterien, so, wie wir sie jetzt kennen. Da Mitochondrien wie beschrieben aus Bakterien bestehen, bietet Ubiquinol einen Schutz, wenn Antibiotika eingenommen werden muss. Antibiotika zerstört schädliche Bakterien oder hemmt diese in ihrer Ausbreitung. Allerdings kann Antibiotika nicht unterscheiden, ob die bakteriellen Erreger pathogen (krankheitserregend) sind oder im Körper eine nützliche Symbiose eingehen. Dies ist auch bei den Darmbakterien der Fall. Deswegen macht es Sinn, seinen Körper mit Ubiquinol zu unterstützen, allein, weil auch der Bedarf im Krankheitsfall steigt und der Wiederaufbau der gesunden Darmflora fördert ebenfalls das Immunsystem.

NNach dem aktuellen Stand enthalten Gemüse wie Brokkoli (mit dem höchsten Anteil), Paprika, Spinat, Kopfsalat, Aubergine und Oliven einen erwähnenswerten Anteil an dem Coenzym. Ein gutes Olivenöl ist ebenfalls als Quelle zu empfehlen. Fleisch enthält durch die Zellstruktur ebenfalls Q10. Aber auch in Nüssen, Hülsenfrüchten wie Soja und Kichererbsen und fettreichen Lebensmitteln ist es in wesentlichen Anteilen zu finden.
In geringen Mengen ist es in fast allen natürlichen Nahrungsmitteln enthalten und auch der Körper selbst ist in der Lage, Q10 zu produzieren.

Vorausschau Spermidin

IIm Finale des 3 geteilten Blogs über Nährstoffe, die Einfluss auf unser Leben haben, geht es um die jüngste Entdeckung: Spermidin – dem nachgesagten Jungbrunnen und heiligen Gral der Jugend. Was an diesem Hype dran ist, wie wir es uns in natürlicher Form zuführen können und welche wirklich wunderbaren Eigenschaften es hat (ja der gute Ruf kommt nicht von ungefähr), erfahrt ihr in Teil 3.

WWer für sich das Gefühl hat, einen erhöhten Bedarf zu haben, kann mich gerne ansprechen oder findet hier die entsprechenden Supplemente auf einer natürlichen komplexen Basis. Viel Spaß beim Stöbern.

https://annikapasold.ringana.com/produkt/beyond-omega/


Bei Erkrankungen bitte immer einen Arzt oder Heilpraktiker zu Rate ziehen. Nahrungsergänzungsmittel dienen keinen therapeutischen Einsatz und sollten nie ohne Rücksprache mit einer Fachperson überdosiert eingenommen werden. Sie dienen der Unterstützung und Ergänzung zum Lebensalltag

Dir gefallen meine regelmäßigen Beiträge und Impulse? Du möchtest mich in meiner Arbeit unterstützen und mir meinen Kaffee und Nüsse finanzieren. 😉 Über diesen Link kannst du mich supporten. Als Dankeschön folgen weitere Inspirationen zum Lesen, Hören, Sehen und hoffentlich auch bald wieder zum Anfassen. 🙂

https://app.influnate.com/u/AchtSam

Erschaffe Dir Vitalität durch eine pflanzenbasierte und energiereiche Ernährung.

Erlange Leichtigkeit durch Bewegung und stärke Deinen Geist durch effektive Skills.

Finde das Glück in Dir! Der Weg zu Deiner Intuition mit Annika von AchtSam Gesundheitsmanagement.

Aufblühen statt altern – wie Nährstoffe dein Leben beeinflussen. Teil 1/3

Aufblühen statt altern – wie Nährstoffe dein Leben beeinflussen. Teil 1/3

OOb Bienen zu Arbeiterinnen werden oder sich zu einer Königin entwickeln, ist eine Frage, wie die Larve ernährt wird. Der bekannte Spruch: „Du bist was du isst“, ist treffender als wir uns oft eingestehen wollen.

An diesem Beispiel ist sehr schön zu sehen, welchen wichtigen Einfluss Nährstoffe auf unseren Körper haben. In unserer Gesellschaft wird Ernährung aktuell fast nur mit Kalorien und Energiezufuhr in Verbindung gebracht und ob wir davon zunehmen oder abnehmen. Das ist sehr schade, denn Nahrung hält uns nicht nur durch Energie am Leben, sondern sie erhält unsere Gesundheit, beeinflusst unser Hautbild und das Gewicht, reguliert die Hormone, mobilisiert das Immunsystem, bestimmt wie wir altern und unsere Fitness sowie das psychische Wohlbefinden und so vieles mehr. Das was du isst beeinflusst dein Innenleben und deine Außenwirkung. Das Thema ist so einfach und doch so kompliziert im Alltag.

Natürliche Lebensmittel enthalten unzählige Vitalstoffe, weil sie uns am Leben halten, wie das Wort „vital“, aus dem lateinischen vitalis verrät: zum Leben gehörig; „Leben enthaltend, Lebenskraft habend“.

Gerade zu dem Thema Gesundheit und schön Altern sind 3 Nährstoffe gerade in aller Munde und dies hoffentlich nicht nur als Worte, sondern auch in der Nahrung. 😉

DDazu zählen Spermidin, ein wirklich wichtiger Baustein und Aktivator im Körper, ist mittlerweile nicht mehr nur bekannt, weil er in Sperma enthalten ist. Dort wurde der Stoff das erste Mal entdeckt und warum das sehr sinnvoll und wichtig ist, erfährst du noch. Auch Ubiquinol, das ist die bioaktive Form von dem bekannten Q10 aus Anti-Falten-Lotions sowie EPA und DHA von Omega 3, erlangen immer mehr Bedeutung.

Deswegen möchte ich in diesem 3 teiligen Blogbeitrag darauf eingehen, was diese Stoffe für den Körper bedeuten, wie sie wirken, warum sie essenziell sind, wie sie uns gesund und natürlich altern lassen, in welchen Lebensmitteln sie vorkommen und wie sie zusammenwirken.

Wir starten mit den:

Omega-3-Fettsäuren 

Omega 3 ist eine Fettsäure, das klingt irgendwie ziemlich langweilig, zumal Fette in unseren Köpfen immer noch stark negativ besetzt sind. Welche Biochemie dahintersteht, darauf werde ich nicht im Detail eingehen, mir ist die Funktion und der Nutzen für euch wichtig. Ein paar Fachbegriffe werden zwar trotzdem fallen, wen das nicht interessiert, darf im Text einfach weiter hüpfen.

DDie gute Nachricht ist: Fette sind nicht gleich Fette und sollten in unserem Alltag wieder mehr Wertschätzung genießen. Damit meine ich allerdings nicht nur die Fette, die wir uns aufs Brot schmieren oder die Öle, die in die Pfanne kommen, sondern vor allem die, die auch in komplexen Formen in unsere Nahrung vorliegen. Vielleicht habt ihr schon mal etwas von Mono-, Di- und Triglyceride gehört. Glyceride klingt auch gleich viel Glanzvoller als Fett oder Lipide, auch wenn es nicht 1:1 übersetzbar ist, ist es ein Bestandteil.

Dann wollen wir mal der Fettsäure Omega 3 zu etwas mehr Glanz verhelfen.

Eine unscheinbare Fettsäure ganz groß

Omega 3 ist im Körper ein wesentlicher Baustoff für die Schutzhülle der Nervenzellen. So, dass sie ungestört Informationen weiterleiten können.

DDie Nerven dienen unserem Denken, der Konzentration und der Merkfähigkeit. Wir brauchen sie für die Sinneswahrnehmung, damit wir uns frei bewegen können und sie sind an der Steuerung aller Funktionen im Körper beteiligt.  Selbst unser psychisches Wohlbefinden, ob wir aggressiv oder entspannt sind, wird über die Nervenbahnen weitergeleitet. Einen starken Einfluss hat es dadurch auch auf die Gehirnentwicklung nicht nur bei Kindern, sondern auch für uns Erwachsene spielt es eine wichtige Rolle. Es dient dem Wachstum und dem Erhalt unserer grauen Masse.

Dem Körper hilft die unscheinbare Fettsäure Schwermetalle zu binden und unterstützt dadurch Entgiftungsprozesse. Dies dient dem Stoffwechsel und der Nierenfunktion.

Omega 3 hat einen positiven Einfluss auf unser Herz und dessen Kreislauf. Dadurch nimmt es Einfluss auf den Blutdruck, die Blutfettwerte, die Gerinnung und die allgemeine Herzfunktion. Herz- Kreislauferkrankungen sind Todesursache Nummer 1 in Deutschland und leider oft lebensstilbedingt.

EEin weiterer positiver Faktor von Omega 3 ist die für unser Immunsystem. Denn diese Säure dient der Stabilisierung der immunologischen Reaktion, indem es anti-entzündlich wirkt. Diese antiinflammatorische Wirkung entsteht, weil die COX (Cyclooxygenase) die Prostaglandine PGD und PGF katalysiert. Diese sorgen für eine Hemmung der entzündungsfördernden Prostaglandine PGE 2. Dadurch erfolgt eine generelle Entzündungshemmung und verringerte Blutgerinnung.

Omega 3 Fettsäuren stehen sogar unter Verdacht, bei Depressionen und ADHS positiv unterstützend mit zu wirken.

Natürlich steuert das nicht alles allein Omega 3, diese Fettsäure ist jedoch ein Zahnrad in einem komplexen System.

Vorkommen in Nahrungsmitteln und nice to know

Leinsamen, Chiasamen, Walnüsse, Erdnüssen, fetter Seefisch oder Algen sind Quellen, in denen Omega 3 in einer nennenswerten Menge vorhanden ist. 

DDie Omega 3 Fettsäure lässt sich nochmals in 3 Qualitätsmerkmale unterscheiden. In der Grundform nennt sie sich Alpha-Linolensäure und in den besser bioverfügbaren Versionen EPA und DHA. Der Körper ist in einer geringen Menge dazu fähig, aus der Alpha-Linolensäure, EPA und DHA zu generieren. EPA ist nochmal hochwertiger als DHA. Jedoch ist die Studienlagen hierzu sehr unterschiedlich, wie der Körper nun genau dazu in der Lage ist, die Grundsäure umzuwandeln. Für diese Fähigkeit spielen einige Einflussfaktoren eine Rolle. Wenn der Körper bereits überfordert ist und Stress hat, fällt es ihm schwerer, die dann benötigten EPA und DHA zu generieren. Aber gerade da ist der Bedarf erhöht. Die Faktoren, die dabei eine wesentliche Rolle spielen sind das Geschlecht, ob die Frau vor oder nach der Menopause ist, wie die generelle Vitalstoffversorgung im Körper ist, ob Krankheiten bestehen, ob zu viel Omega 6 Fettsäuren zugeführt werden, der generelle Bedarf und der Konsum von Genussmittel.

Die Alpha Linolensäure sind sehr Sauerstoff anfällig, daher ist die beste Quelle, wenn die Leinsamen frisch geschrotet oder gemahlen wurden. Ich mache das mit meiner Mühle für Kaffeebohnen. Dies Leinmehl schmeckt wunderbar nussig und macht sich wunderbar im Müsli oder Joghurt oder als Topping auf herzhaften Gerichten.

WWer Leinöl verwendet, sollte darauf achten, dass die Flasche dunkel und kühl (gerne im Kühlschrank) gelagert wird. Das Öl sollte nicht erhitzt werden.

Da gerade auch die EPA und DHA Zufuhr essentiell ist und wie beschrieben nicht immer vom Körper gut gewährleistet werden kann, bietet es sich an, dies in Form von Microalgen zuzuführen bzw. zu substituieren. Hinzu kommt, das Seefisch sehr schwermetall- und quecksilberbelastet ist und der Fisch die Form von EPA und DHA in sich hat durch den eigenen Verzehr von den entsprechenden Algen.
Deswegen wäre meine Empfehlung, den Bedarf direkt über die ursprüngliche Pflanze zu decken oder ein Algen-Supplement mit einer Try-Glycerid Wertigkeit, da hier die Forschungsergebnisse den besten Erfolg aufweisen konnten.*

Die Umwandlung der Alpha-Linolensäure wird gefördert durch Curcumin, das in Kurkuma vorkommt. Damit das Curcumin aktiv wird, benötigt es Pfeffer. Also immer bei einem leckeren Curry mit Kurkuma den Pfeffer nicht vergessen. Da freut sich neben dem Geschmackserlebnis auch das Immunsystem.

JJedoch ist es wichtig zu wissen: Wie alles, macht die Dosis das Gift. Es bringt nichts, sich Omega 3 in übermäßigen Mengen zuzuführen. Omega 3 ist sehr sauerstoff-, also O2- empfindlich. Da es sich in den Zellmembranen lagert, wird es dort oxidiert. Das führt wiederum zu freien Radikalen, die im Körper Entzündungen verursachen können. Wichtig ist immer ein Gleichgewicht. Hierbei hilft u.a. Q10.

WWer sich für Supplements auf einer natürlichen komplexen Basis interessiert, kann hier gern stöbern:

https://annikapasold.ringana.com/produkt/beyond-omega/
Bei Erkrankungen bitte immer einen Arzt oder Heilpraktiker zu Rate ziehen.

Dir gefallen meine regelmäßigen Beiträge und Impulse? Du möchtest mich in meiner Arbeit unterstützen und mir meinen Kaffee und Nüsse finanzieren. 😉 Über diesen Link kannst du mich supporten. Als Dankeschön folgen weitere Inspirationen zum Lesen, Hören, Sehen und hoffentlich auch bald wieder zum Anfassen. 🙂

https://app.influnate.com/u/AchtSam

Erschaffe Dir Vitalität durch eine pflanzenbasierte und energiereiche Ernährung.

Erlange Leichtigkeit durch Bewegung und stärke Deinen Geist durch effektive Skills.

Finde das Glück in Dir! Der Weg zu Deiner Intuition mit Annika von AchtSam Gesundheitsmanagement.

*https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Omega-Fettsaeuren-in-Triglycerid-Form-haben-Vorteile-283917.html

Die Kraft deiner Gedanken

Die Kraft deiner Gedanken

„Überlasse deine Vision dem Größeren und mache den Weg frei für die Magie.“ Dr. Joe Dispenza

WWer sich schon einmal mit Persönlichkeitsentwicklung, positiver Psychologie, Meditation, Spiritualität oder Neurobiologie beschäftigt hat, weiß – ja es fühlt sich an wie Magie.

Ich werde des Lachens nicht müde über die Verblüffung des Gesetzes der Resonanz.

IIch liebe in dem spirituellen Bereich die gefühlte Magie und die Faszination der Energielenkung und der daraus resultierenden Möglichkeiten. Gleichzeitig liebe ich die Wissenschaft, die den sogenannten Hokuspokus erklärt, ich liebe die Neurobiologie und die Quantenphysik. Hier werden die Seele, Gedanken und unsere Realität biologisch und wissenschaftlich erklärt. Der Mensch strebte schon immer danach sich die Dinge erklären zu können und dadurch wird es greifbar. Das ist bei weiten nicht weniger faszinierend und magisch. Denn der Körper, das Gehirn, die Zellen und die Genetik sind zu allem fähig. Ich sitze jedes Mal da, wie ein kleines Kind und sauge alles auf, wie der Körper funktioniert, welche Hormone und Enzyme, wann wie wo greifen und aktivieren oder hemmen und wie der kleine rechte Zeh Einfluss auf das linke Ohrläppchen hat. Der Körper, dein Körper ist ein so unglaubliches Wunder und wahnsinnig komplex! Ich komme und möchte aus dem Staunen auch nicht mehr herauskommen.
Der Einfluss, den wir mit unseren Gedanken auf unser Leben haben ist schon fast beängstigend und bietet gleichzeitig so viel Potenzial. Genauso auf rein körperlicher Ebene, was wir allein in unserem Organismus über die Ernährung steuern können. Beispielsweise hat dein Darm Einfluss auf allen Ebenen, auf deinen Schlaf, deine Psyche und Stimmung, dein Immunsystem und natürlich deine Verdauung.

WWas wäre das Leben ohne Magie! Möchtest du auch wieder jeden Tag aufstehen und dich voller Freude und Neugier auf den Tag freuen? Erfüllt sein von Dankbarkeit und Vitalität?

Das ist möglich! Die Welt, die Natur und unser Geist bieten so unglaublich viel Potenzial für die Gesundheit und das Wohlbefinden, das du anstrebst und erreichen möchtest.

Denn dann kannst du deinen Unterschied in der Welt machen.

Kreiere dir und der Welt eine bessere Zukunft. Lebe!

Eine Auswahl an Möglichkeiten dich auf deinem Weg zu begleiten, findest du hier –

DDir gefallen meine regelmäßigen Beiträge und Impulse? Du möchtest mich in meiner Arbeit unterstützen und mir meine Kaffee und Nüsse finanzieren. Über diesen Link kannst du mich supporten. Als danke schön folgen weitere Inspirationen zum Lesen, Hören, Sehen und hoffentlich auch bald wieder zum Anfassen.

https://app.influnate.com/u/AchtSam

EErschaffe Dir Vitalität durch eine pflanzenbasierte und energiereiche Ernährung.

Erlange Leichtigkeit durch Bewegung und stärke Deinen Geist durch effektive Skills.

Finde das Glück in Dir! Der Weg zu Deiner Intuition mit Annika von AchtSam Gesundheitsmanagement.

Sage niemals nie!

Sage niemals nie!

Sage niemals nie.

Sage niemals du kannst das nicht.

Sage niemals das ist nichts für dich

Sage niemals du bist nicht für Erfolg bestimmt.

Sage niemals du bist nicht beziehungsfähig.

Sage niemals du bist nicht gut genug für etwas.

Sage niemals nie. 

Diese Worte sind so einfach ausgesprochen und doch sehr bedeutend. Die eigenen Worte entspringen aus unserem tiefsten Unterbewusstsein und formen unser Verhalten, unser Denken und stützen so die eigenen, immer wiederkehrenden Handlungsmuster. Dies kann dafür sorgen, dass du dir Veränderung wünschst, aber keine Veränderung erfolgt, weil du in einem immer wiederkehrenden Kreislauf bleibst.

Warum ich für diesen Blogartikel mein Fahrrad als Bild verwendet habe? Das scheint auf den ersten Blick nicht zu passen. Mir kam die Idee für diesen Blogpost, als ich auf meinem Croissant (der Name meines Rads) durch die Gegend getourt bin. Ich musste daran denken, dass ich sagte, ein Fahrrad lohnt sich bei mir nicht und ich bin nicht so die Radfahrerin. Jetzt habe ich mit Ihr und der eigensinnigen Gangschaltung, die von Selbst beschließt, in welchem Gang wir jetzt fahren, schon große Touren hinter mir. UND ich liebe es.

Lasse dir von anderen nicht einreden, was du kannst und was du nicht kannst. Deine Entscheidung und Meinung, was du kannst und willst, wird zu 95% über dein Unterbewusstsein und die eigenen Glaubenssätze gesteuert. Ich habe diesen Fehler früher oft gemacht und akzeptiert, was ich scheinbar bin und was ich nicht kann.

Du kannst dein Handeln und dein Unterbewusstsein verändern, indem du neue Dinge probierst bevor du sie abschreibst oder verurteilst. Du hast dein Leben in der Hand. Dein Gehirn und die Struktur deiner Basalganglien passen sich deinem Handeln an. Du kannst dadurch neue Verhaltensweisen, Gefühle und Wahrnehmungen selbst gestalten. Das ist das Schöne: unser Gehirn und wir selbst können uns bis ins hohe Alter verändern und es ist nie zu spät.
Vielleicht ist hier das „nie“, die bekannte Ausnahme von der Regel. 😉

Ein weiteres Beispiel aus meinem Leben: Ich erinnere mich noch daran, wie ich mit dem Kopf geschüttelt habe und mich gefragt habe, was denn der Sinn am Joggen ist. Ohne Ziel durch die Gegend laufen und dann müffelt man danach auch noch. Tja – nun laufe ich voller Leidenschaft 15 km und genieße den Flow, die Luft, die Sonne, den Regen auf meiner Haut, den gleichmäßigen Schritt meiner Beine, die Musik im einen Ohr, das Vogelgezwitscher auf dem anderen und das freundliche Nicken und Lächeln der Menschen die mir entgegenkommen.

Das Verrückte daran ist: ich war nie gut im Schulsport, ich habe viele 4en und 5en kassiert. Ich war schon immer klein, somit war Hochsprung, schnelles Laufen und Weitspringen nie meine Stärke. Mir wurde gesagt, dass ich unsportlich bin und das eh nicht kann. Das habe ich geglaubt.

Mittlerweile bin ich Yoga Trainerin und werde für meine Kurse bezahlt, ich liebe Sport in meiner Freizeit und fahre 55km Rad, ohne danach einfach umzufallen. Wer hätte das gedacht? Ich wurde sportlich komplett abgeschrieben und hatte das selbst auch geglaubt.

Diese Sportmetapher lässt sich auf das gesamte Leben übertragen.
Deswegen: tue das was du liebst und tue es, weil du Spaß daran hast. Egal ob es ein Hobby betrifft wie Malen, Backen oder Töpfern oder ob du Spaß und Freude in deinem Job hast und gerne eine gewisse Position im Job erreichen möchtest oder genau das schon liebst, was du bereits tust. Es ist egal ob du 1 Kind möchtest, 10 oder gar keins. Lasse dir von niemanden einreden, dass du etwas nicht kannst und das du nicht gut genug bist.

Das Leben ist immer in Bewegung, bleibe offen für den Wandel und deine Möglichkeiten. Wir wachsen mit unseren Erfahrungen und Aufgaben. Sag niemals nie!

Dir gefallen meine regelmäßigen Beiträge und Impulse? Du möchtest mich in meiner Arbeit unterstützen und mir meine Kaffee und Nüsse finanzieren.  Über diesen Link kannst du mich supporten. Als danke schön folgen weitere Inspirationen zum Lesen, hören, sehen und hoffentlich auch bald wieder zum Anfassen. 😉

https://app.influnate.com/u/AchtSam

Erschaffe Dir Vitalität durch eine pflanzenbasierte und energiereiche Ernährung.

Erlange Leichtigkeit durch Bewegung und stärke Deinen Geist durch effektive Skills.

Finde das Glück in Dir! Der Weg zu Deiner Intuition mit AchtSam Gesundheitsmanagement.

Annika

Unperfekt, Perfekt

Unperfekt, Perfekt

Ist es nicht das Perfekte, was im Unperfekten liegt?

Kennst du das? Deine liebsten Momente, Orte und Menschen, die einen Platz in deinem Herzen haben, sind alles andere als Perfekt.

Auf dem Bild siehst du einen Lieblingsplatz in meiner Wohnung – mein sogenannter Balkon, weil dieser Ort sich für mich so anfühlt. Bequem ist definitiv anders, denn ich sitze direkt auf dem Fenster, mein Po ist nicht immer begeistert und trotzdem genieße ich es in vollen Zügen dort zu sitzen, in die Natur zu sehen oder die Menschen, die vorbei laufen zu beobachten und meinen Gedanken nachzuhängen. Ich genieße es, tief durchzuatmen und die Welt, Welt sein zu lassen.

Oder ein weiteres Beispiel, fragt einmal die Festivalgänger, wie es war bei strömenden Platzregen zu crowd surfen (sich auf den Händen tragen lassen). Das ist faktisch alles andere als schön, aber solche Momente bleiben im Herzen und unvergessen.

Genauso ist es mit den Menschen in unserem Leben. Wir sehen mehr als die Fassade oder die Fehler und Schwächen unseres Gegenübers. Sie gehören dazu, denn das macht uns menschlich und liebenswert. Trotzdem sind wir die Summe aus allem und das ist gut so.
Deswegen, sei auch nicht so streng mit dir selbst, du musst nicht perfekt sein, um zu gefallen. Denn du bist einzigartig und das ist gut so. Entscheide nicht du für andere, ob sie dich mögen oder nicht, ob sie deine Gesellschaft wollen oder nicht, ob sie deine Probleme mittragen wollen oder nicht. Du darfst daran glauben, dass du sein darfst und dass du unperfekt perfekt bist auf deine Art.

Welche unperfekten Orte geben dir ein Gefühl von Frieden?

Was waren deine liebsten unperfekten Momente, die du nicht mehr eintauschen möchtest?

Wen liebst du in deinem Leben?

Deine Annika von AchtSam

Zum Anfang